Individuelle Peru und Südamerika Rundreisen, für Einzelreisende und Reisegruppen, Cajamarca, Manu Regenwald, Titikakasee, Chile, Equador und Galapagos

Logo Chirmoya Tours Reisen

Grafik oben Chirimoya Tours Reiseveranstalter Peru

            Index                            Peru Reisen                |               Kontakt und Anfragen            |                   Über uns                 

 

Inka Trail  Trekking

Auf den Pfaden der Inkas zum Machu Picchu
Reisebaustein klassischer Inkatrail 4 Tage / 3 Nächte

 

 


>
 Wandern Sie über alte Inka Pfade, Andenpässe und durch subtropischen Nebelwald.

>  Entdecken Sie die Inkaruinen entlang des Inka -Pfades mitten in der andinen Landschaft mit
    Blick auf schneebedeckte bis 6000 m hohe Nevadas.

>  Als Höhepunkt die Erkundung des Machu Picchus der vergessenen Stadt der Inkas.

Der Inka Trail in Peru ist die beliebteste Trekking Route Südamerikas, und wurde erst 1942 wiederentdeckt und dann für die Wanderer zugänglich gemacht.  Der Inkapfad zum Machu Pichu ist Teil des über 30000 KM langen Wegenetzes des einstigen Inkaimperiums.

Direkt beim deutschsprachigem Reiseveranstalter in Lima buchen

jetzt Anfragen und Reservieren  

  Email    info@chirimoyatours.com

Tel.   Peru   00(511)   2416052
     Tel.   De      00(49)    7123279419
    Mobil          00(511)   997448665



Inka Trail Program:

Tag 1

Km 82, Llaqtapata bis nach Huayllabamba.
Früher Transfer von der Unterkunft in  Cusco nach KM 82 der Eisenbahn nach Agua Calientes dem Begin des Inkatrails. Dort startet die populärste Bergwanderung Südamerikas. Sie sehen den von den Inkas erbauten Ruinen Komplex der Llaqtapata-Inka Siedlung   mit seinen beeindruckenden Terrassen über dem am Ufer des Cusichaca-Flusses. Dann werden wir nach einer kurzen Strecke in das letzte bewohnte Dorf Huayllabamba wandern. Übernachtung im Zelt im oberen Cusichaca-Tal  beim Dorf  Wayllabamba (Huayllabamba) auf 3000m Höhe.


Tag 2

Wayllabamba,  Warmiwanusca Pass, Überquerung Fluss Pacamayo.

Von Wallabamba geht es frühmorgens über einem etwas ansteigendem Pfad geht es das Llullucha-Tal hinauf. Danach geht der schwierigste Aufstieg des Camino Inkas, durch fast tropischen Bergnebel Wald zum Warmiwañiusca Pass  (Pass der toten Frau). Foto "Pass der toten Frau" Mit dem Aufstieg auf  über 4000 m Höhe ist dieser Tag der schwierigste Teil des Inkatrails. Bei guter Sicht hat man einen unvergessliche Ausicht auf die schneebedeckten Andengipfel zwischen 5000 und 6000 Meter Höhe. Nach dem Pass Aufenthalt und den Fotos beginnt der Abstieg  (600 Höhenmeter) und kurz  nach der Überquerung des Rio Pacamayo ist die Ankunft am Zeltplatz, dort Übernachtung.


Tag 3

Pacamayo,   Phuyupatamarka, Winayhuany .

Von Pacamayu geht der Camino Inca zum  
archäologischem Komplex  Runkurakay,  und den gleichnamigen nachfolgende Pass  auf 3900m. Foto: Landschaft Runkurukaydanach geht es über die  Inka Zitadelle Sayacmarca die über dem Aobamba-Tal liegt. Danach geht der Inkatrail viele Stufen abwärts, nicht anstrengend dafür werden aber während des Abstiegs die Beine bzw Knie gefordert. Sie kommen durch den Tunnel bei Phuyu Patamarka (Volk in den Wolken = pueblo en las nubes) vorbei, es gibt Mittagessen, weiter  entlang zu dem Winaywayna Inka Ruinen Komplex, (Wiñay Huayna)  (Der Name dieser wohl größten und interessantesten Inkaanlage auf dem Incatrail heist auf deutsch ewige Jugend). Dort Übernachtung im Zelt.


Tag 4

Wiñay Wayna, vom Inti Punku Tor zum Machu PichuInka Zitadelle Machu Pichu
Bei Wiñay Wayna beginnt der letzte Tag des Inka Trails, sehr frühes Aufstehen und Frühstück um rechtzeitig zum Sonnenaufgang am Machu Pichu anzukommen. Eine Stunde geht es  durch den subtropischen Regenwalt zum Inti Punku (Eingangs Tor zum Machupicchu). dort erleben Sie den Sonnenaufgang, über den Bergen, danach rund 3 Stunden geführte Tour anschließend freie Besichtigung. Danach Rückkehr nach Agua Calientes und Cusco dort Transfer zum Hotel oder Hostal.

Wander Strecken auf dem Inkatrail:
Tag 1  10KM,     Tag 2  12KM,     Tag 3  11KM,   Tag 4  9KM.


Einschließlich:
Der Inkatrail Reisebaustein beinhaltet:

Guide (spanisch, englisch), Träger für Zelte und Kochausrüstung,
Zelte, Kochkraft, die Mahlzeiten
Auf Wunsch vegetarisches Essen
Wasserfilter
Chemische Toiletten, (aus Umweltgründen)
Erste Hilfe Ausrüstung,
Sauerstoffflasche,
Eintritt zum Machupichu,
Geführte Besichtigung deselben, (spanisch, englisch)
Fahrt zum Ausgangspunkt des Inka-Trails.
Bussfahrt Machupichu - Agua Calientes,
Zug Backpackers nach Cusco.
Die komplette Tour startet und endet in Cusco
(einschließlich der Transfers zum Beginn des Trails
und zurück vom Machu Pichu ( Aqua Calientes) nach Cusco. 

Während der Tour trägt der Wanderer seinen Rücksack mit den nötigsten Sachen selber.
Gegen Aufpreis gibt es einen Träger für den Rucksack.
Tip: man kann sich einen Träger auch zu zweit "teilen".
Bei Bedarf gibt es auch einen Schlafsack zum ausleihen gegen Aufpreis.


>>>       Ende der  Inkatrail Serviceleistungen       <<<


   
Der Preis des Inkatrail (4T/3N) beträgt   390   US Dollar.  

Buchen Sie bitte den Inka Trail mindestens 2 bis 3 Monate im Voraus sonst kann er ausgebucht sein.
Nach der Wiedereröffnung das Machu Picchus am April kommt es einige Zeitlang  noch zu Abweichungen von der üblichen Fahrt von Cusco zum Beginn des Inka Trailes, da die erste Zeit nur eine Teilstrecke der Bahn wiederhergestellt ist und auch zuerst keine schweren Lokomotiven auf der Strecke fahren.
Aktuell ist Mitte/Ende September die Strecke Ollantaytambo - Cusco für kurze Zeit nicht befahrbar.
Während der Zeit wird diese Strecke mit dem Bus bzw privaten Transporten befahren.


Wir  von Chirimoya Tours passen dieses Program gerne ihren speziellen Wünschen an.
Auf Wunsch können Sie die Landschaft und Natur in 5 Tagen / 4 Nächten auch etwas gemütlicher bewandern. Oder in einer privaten Kleingruppe auf Wunsch mit deutschsprachigem Guide.

Schreiben Sie uns jetzt      EMail:  info@chirimoyatours.com      

Fragen Sie uns nach alternativen Trekkingmöglichkeiten, mit Machu Pichu   z.B.:   Salkantay Trekking  (pdf)
oder dem Coquequirao Trekk, der Schwesterstadt des Machu Picchus (mit oder ohne Macch Pichu möglich ) zur erst 1970 erforschten und erschlossenen Schwesterstadt des Machu Pichu  oder den den wenigerbekannten Lares Trek, sowie den Ausangate Trekk zum heiligen Apu der Indios.

Nach Eingang der Betrages reservieren und buchen wir für Sie den Inkatrail. Reservieren Sie rechtzeitig, die Reservierung mit der Erlaubnis den Inka Trail zu bewandern  ist persönlich und nicht verschieb und übertragbar. (Gemaß den Regelungen der staatlichen Registrierungstelle "Instituto Nacional de Cultura"). Bei Nichtantritt des Inca Trails wird der entsprechende Betrag nicht erstattet. Kurzfristig bekommen Sie auf dem Reisemarkt oder in Peru oft keinen echten orginalen Inkatrail. Im Februar ist der Inkatrail wegen Instandsetzungs und Reinigungsarbeiten geschlossen.
Ob der alternativ angebotene Inkatrail speziell für den Februar ein gleichwertiger Ersatz ist halten wir für fraglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

29 Tage Peru Bolivien Reise

 

 

 

 16 Tage klassische Peru Rundreise

 

 

 

 Manu Peru
Urwald Kurzreise

 

  

eXTReMe Tracker


Als peruanischer Reiseveranstalter
sind wir registriert bei:

 
Staatliche Tourismusförderung Prom Peru

Prom Peru
(staatliche Tourismus-
förderung)


Ministerium Mincetur
Mincetur
Ministerium für Tourismus



Als ins Register eingetragenes Unternehmen haben wir auch eine Steuernummer ( RUC).
 

 

 

  Tips und bitte mitbringen:

Schlafsack falls keiner ausgeliehen wird.
Bei Bedarf leichte Isomatte, kleines Kopfkissen oder vergleichbares, Regenjacke, zur Not Poncho.
Feste Kleidung, Wanderschuhe, (schon eingelaufen).
Wandersocken oder Socken zum drüberziehen. 1X Ersatzgarnitur (Kleidung).
Nicht allzu grosser Rucksack für das nötigste.
Taschenlampe, ein mittleres Handtuch.
WC-Papier, eine grosse Wasserflasche für den Tagesbedarf.
Trinkwasser bekommt man, aber wer sein Wasser selber desinfizieren möchte oder für den Notfall kleine Silbertabletten in Deutschland kaufen. Dosis auf Wasserflasche oder Wasserbeutel abstimmen.
Sonnencreme UV-Blocker 35 aufwärts, gute Sonnenbrille wer möchte.
Breit ausladener Hut. Insektenschutzmittel. Kekse, Bonbons oder Schokolade oder ähnliches gut verpackt.
Fotos, Kameras, Filme, kompaktes Fernglas, die Ersatzbatterien besser in Deutschland kaufen, Ersatzakkus, Ersatzchip.
Alle Chips, Cds bzw alle Datenträger nach Kontakt mit südamerikanischen Computern gut auf Viren prüfen.
Rund 150 Soles (Gegenwert 55US Dollar) in kleinen Scheinen für unvorhergesehenes und Trinkgeld für die Träger.
Soles in Münzen für die Dusche am Tag 3.
Medikamente, kleine Wanderapotheke.
Reisepass plus Kopie.

 

 

 

 

 


        Information,   Buchungen  und  Anfragen 

Jetzt direkt in Lima buchen      
bei Chirimoyatours Ihrem  deutschsprachigem Reiseveranstalter in Lima     

                  EMail:     info@chirimoyatours.com
 

Tel.   Peru  00(511)   2416052
Tel.   De.    00(49)     7123279419

Mobil:
       00(511)   997448665

Beste Anrufzeit aus Deutschland
16.00 Uhr bis 23.30 Uhr

Home:   www.ChirimoyaTours.com


Reisebüro Adresse:
(Besprechungsbüro /  public office)
Lima   Stadteil Miraflores
Cantuarias  140  Of. 223

(Bitte vorher kurz anrufen
das Sie uns sicher im Büro in Miraflores treffen)

 

  

Zum Anfang des Inka Trail   Reisebausteines

Inka Trail als Ergänzung's  Reisebaustein ab  Cusco       Inka Trail   4 Tage/ 3 Nächte

 

 

 

 

             Index            |                Peru Reisen             |               Kontakt und Anfragen                |              Über uns